Alle notwendigen Infos fürs Online-Dating – Gastbeitrag

Online-Dating

Wie geht Online-Dating überhaupt?

Das Phänomen Online-Dating erfreut sich stetiger Beliebtheit. Gerade in unserer schnelllebigen Gesellschaft, finden viele Singles einfach nicht mehr die Zeit in Bars oder Clubs auf Partnersuche zu gehen. So wurde die einst noch so belächelte Methode des Cyber-Flirtens zur populären Alternative, die von vielen Menschen häufig und gerne genutzt wird. In einer Zeit, wo so gut wie alles online abläuft, finden sich also viele Singles auf Dating-Plattformen wieder, in der Hoffnung somit ihren Seelenverwandten zu finden.

Allerdings kommt es häufig vor, dass nach der erfolgreichen Anmeldung viele Nutzer nicht wissen, wie sie verfahren sollen.  Natürlich ist das Internet voll mit guten Ratgebern, die einem den Prozess Schritt für Schritt erklären, wobei es oftmals schwierig ist diese herauszufiltern. Ich habe mir deshalb die Zeit genommen, um euch eine hilfreiche Anleitung für ein erfolgreiches Online-Dating zusammenzustellen.

Schritt 1: Die passende Singlebörse finden

Der erste Schritt ist auch zugleich der Wichtigste wenn es um das Flirten im World Wide Web geht. Hierzu solltet ihr wissen, dass es unterschiedliche Arten von Dating-Anbietern gibt. Im Grunde genommen unterscheidet man diese in drei verschieden Kategorien:

  • Singlebörse
  • Partnervermittlung
  • Casual-Dating

Bei der klassischen Singlebörse stehen der Spaß und das Flirten im Vordergrund. Die Portale haben meist eine hohe Anzahl an Usern, die aus allen Lebenslagen kommen. Es werden des Öfteren Flirtspiele angeboten und insgesamt herrscht hier eher eine lockere Atmosphäre. Hier ist nicht jeder zwingend auf der Suche nach einer festen Partnerschaft und die Preise befinden sich im niedrigen Bereich.

Ganz im Gegenteil zu Partnervermittlungen. Die Klientel steht bereits mit beiden Beinen fest im Leben und verfügt größtenteils über einen akademischen Hintergrund. Preislich bewegt man sich hier eher im höheren Segment, da sich die Anbieter auf eine gewisse Art von Single spezialisiert haben, die dementsprechend über ein gewisses finanzielles und auch geistiges Niveau verfügen. Der größte Unterschied zur Singlebörse besteht darin, dass man hier nicht aktiv andere User anschreiben kann, sondern Partnervorschläge erhält, die basierend auf einem Persönlichkeitstest ermittelt werden.

Zu guter Letzt sind da noch die Casual-Dating Portale. Die ungehemmte erotische Atmosphäre ist wahrscheinlich nicht für Jedermann geeignet, denn schließlich geht es hier um One-Night-Stands, Affären und viele weitere erotische Angelegenheiten. Es kann durchaus heiß zur Sache gehen, da eine Anfrage zum Partnertausch hier nichts Außergewöhnliches ist. Die Preise sind im mittleren Bereich anzusiedeln.

Wie ihr bereits merkt, solltet ihr euch von Anfang an, darüber im Klaren sein, was ihr euch vom Online-Dating eigentlich versprecht und welche Dating-Börse, die richtige für eure Bedürfnisse ist. Somit erspart ihr euch eine Menge Zeitaufwand und ungewollte böse Überraschungen.

Schritt 2: Ein gutes Profil sagt mehr als tausend Worte

Da die Anmeldung bei so gut wie allen Portalen schnell und kostenlos vonstattengeht, möchte ich mit der Profilerstellung weitermachen. Da es sich bei eurem persönlichen Steckbrief um die erste Anlaufstelle für andere Singles handelt, solltet ihr euch bei der Erstellung ruhig etwas Zeit lassen. Versucht so viele Details wie möglich über euch preiszugeben. Schließlich entscheiden andere Singles anhand eurer hinterlegten Informationen, ob sie euch anschreiben oder nicht. Vermeidet dabei „Standard-Floskeln“ und versucht euch vom Rest der Flirt-Community abzuheben. Ein kesser Begrüßungsspruch auf dem eigenen Profil kann dem einen oder anderen User schon ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Lügen oder Übertreibungen sollten vermieden werden. Schließlich möchte man ja, dass es zu einem realen Date kommt. Spätestens dann fliegen die Falschaussagen auf und es kommt zu sehr peinlichen Momenten, die man hätte verhindern können.

Natürlich darf auch das passende Profilbild nicht fehlen. Ich rate euch zu einem mittleren Close-Up Foto, auf dem ihr klar und deutlich zu erkennen seid. Vermeidet zu anzügliche Aufnahmen oder Gruppenbilder. Da viele Flirtportale auch meistens eine Fotogalerie anbieten, habt ihr dementsprechend auch die Möglichkeit weitere Bilder von euch hochzuladen.

Schritt 3: Wie stelle ich Kontakt zu anderen Singles her?

Wenn ihr die Profilgestaltung abgeschlossen habt, könnt ihr nun den Schritt wagen, andere User anzuschreiben. Egal ob Partnervorschläge oder manuelle Singlesuche – der Kontrakt zu euren favorisierten Personen muss hergestellt werden. Erfahrungsgemäß ist es so, dass es immer einen Button zum Verfassen von Nachrichten gibt. Am besten ihr lasst euch etwas Kreatives einfallen, um euer Gegenüber zu beeindrucken. Wer sich eher als nicht so wortgewandt sieht, der kann auch auf eine sogenannte „Anstups-Funktion“ zurückgreifen. Hierbei bekommt der andere Nutzer eine Nachricht darüber, dass ihr euer Interesse gezeigt habt.

Die Erfahrung zeigt, dass wenn man erstmal den Kontakt zu anderen Singles hergestellt hat, die Konversationen beim Online-Dating sehr interessant und ansprechend sein können. Natürlich solltet ihr zu Anfang nicht direkt mit der Tür ins Haus fallen, sondern die ganze Sache schrittweise angehen. Schließlich liegt das Hauptaugenmerk beim digitalen Flirten darauf, dass man den anderen Mitgliedern vorerst nicht persönlich gegenübersitzt. Durch das Fehlen von Mimik und Körperhaltung ist es besonders wichtig, mit Wortwitz und Charme beim Online-Dating überzeugen zu können.

Schritt 4: Vorgehensweise beim ersten Real-Date

Wenn es letztendlich zu einem echten Treffen außerhalb der Dating-Plattform kommt, solltet ihr zunächst nicht zu hohe Erwartungen haben. Geht die ganze Sache nüchtern an, so gibt es auch keine bösen Überraschungen. Trefft euch ausschließlich an öffentlichen Orten, wie zum Beispiel Cafés oder Restaurants. Schließlich kennt man die andere Person nicht und sollte stets vorsichtig sein. Wenn selbst nach dem ersten Treffen noch gegenseitige Sympathie vorherrscht, kann man sich auf weitere Dates einlassen. Vielleicht hat Amor euch ja geholfen und seine Liebespfeile in die richtige Richtung abgeschossen.

Online-Dating zu Recht auf dem Vormarsch

Auch wenn sich unser Liebesverhalten durch das Online-Dating verändert hat, bietet diese Variante eine Menge Vorteile und sollte von jedem Single zumindest einmal ausprobiert werden. Immerhin kann man zu jeder erdenklichen Tages- oder Nachtzeit andere flirtwillige Singles auschecken und somit seine Chancen erhöhen, als wenn man sich nur in der Bar um die Ecke aufhält. In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß und Erfolg beim erfolgreichen Online-Dating.

Dieser Gastbeitrag kommt von der Datingplattform de.single.info.ratgeber 

TEILEN IST GUT

2 Comments

  • Denise Schäricke

    Reply Reply 15. April 2017

    Wer mehr und ausführlichere Tipps zu diesem Thema erfahren möchte, dieses Buch gibt euch mehr Einblick zum Thema Online Dating und zeigt, wie es funktionieren kann. „Der Mann, der den Kuchen nicht bezahlte“ von Denise Schäricke
    Hier geht es zum Buch

    • Manuela

      Reply Reply 15. April 2017

      Liebe Denise,
      vielen Dank für deinen Kommentar und den Hinweis auf das Buch. Bestimmt ist das auch interessant, bevor das Abenteuer losgehen kann.

Leave A Response

* Denotes Required Field